Helfen Sie mit...

Stiftungsvorstand

Helmut Rahm
Helmut Rahm

 

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,

als ich gemeinsam mit Georg Schwan am 04. Juni 2001 in Tscheschersk in Weißrussland meine erste Reise in sozialem Auftrag begann, wussten wir nicht, was uns erwarten würde. Beim Eintreffen wurden wir herzlich empfangen. Das große Leid der Kinder wurde uns nicht nur durch die Erläuterungen der Verantwortlichen vor Ort bewusst, sondern wir konnten uns persönlich davon überzeugen, dass Hilfe benötigt wird.

Bis heute kümmern sich Stiftungsvorstand und Stiftungsrat persönlich um alle Projekte vor Ort. Es ist ein entscheidender Punkt für unser Engagement, zu wissen, wo und wie die Spendengelder eingesetzt werden. Wir wollen wissen, welche Anschaffungen getätigt werden und welche Menschen in unserem Sinne die Projekte umsetzen. Nur auf diese Weise können wir langfristig einen Veränderungsprozess in Gang setzen und nachhaltige Verbesserungen für Kinder erreichen.

Wir leben in Deutschland in einer anderen Welt. Wir arbeiten hart für unseren Erfolg und unseren Wohlstand, den wir uns sicher auch verdienen. Dennoch dürfen wir den Blick für andere, insbesondere für Kinder ohne reelle Chancen im Leben, niemals verlieren. Ein dankbares und glückliches Kinderlachen ist das Glück dieser Welt.

Damit die ascent Stiftung in Weißrussland, in Moldawien, in Südafrika und in Deutschland Kindern ein Lächeln schenken und deren Träume erfüllen kann, benötigen wir Ihre Unterstützung.

Schenken Sie unserer Stiftung Ihre Aufmerksamkeit
und Ihre finanzielle Unterstützung.
Jede Spende hilft.

Im Namen der vielen Kinder, denen wir bis heute helfen konnten und hoffentlich weiterhin durch Ihre Unterstützung helfen werden, bedanke ich mich ganz herzlich.

Ihr
Helmut Rahm
Helmut Rahm
Vorstand der ascent Stiftung